Vermittlungshunde


 

 

Vielen Dank für Ihr Interesse an einem Hund, der unverschuldet in schlechten oder lebensbedrohlichen Zuständen (Tötungsstationen im Ausland) leben musste. Ich vertrete die Meinung, dass nicht nur Menschen ihre schwierige und lebensfeindliche Situation verlassen dürfen, sondern auch die Tiere.

Deshalb habe ich mich die letzten 15 Jahre besonders auch für Hunde aus dem Ausland eingesetzt. Diese hatten selbstverständlich bereits bei ihrer Ankunft ein Gesundheitszeugnis, alle Impfungen und den nötigen Parasitenschutz.

Mir war es stets eine Herzensangelegenheit, meine "Ausländer" gut sozialisiert und  ausgebildet abzugeben, meine Hunde persönlich in ihr neues Umfeld zu bringen und auch dort weiterhin Hilfestellungen zu geben.

Der größte Erfolg meiner Arbeit zeigt sich darin, dass bisher kein Hund von seiner Vermittlungsstelle zurückgegeben wurde.

Dies kommt jedoch nicht von selbst, sondern es steckt viel Zeit und Kraft in jeder Übergabe.

Dies kann ich jetzt aus gesundheitlichen Gründen in dieser Weise leider nicht mehr gewährleisten.

Deshalb teile ich Ihnen hier mit Bedauern mit, dass ich gezwungen bin, die Vermittlung der Auslandshunde deutlich zu reduzieren.

Allein die geringe Anzahl der Hunde in unseren örtlichen Tierheimen veranlasst mich dazu, nicht aufzuhören mit meiner Arbeit und meinem Einsatz.

 

Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihr Verständnis,

 

Ihre Marion Satzger

 

 

Update 10.02.2021

 

Widersprüchlich zu meiner Ankündigung, ich werde die Anzahl der Vermittlungshunde wegen fortschreitender Erkrankung deutlich reduzieren, sind derzeit doch sehr viele Hunde aus Italien bei mir.

Giovanna die Tierschützerin vor Ort, hat derzeit Zugang zu einen Horrortierheim mit über 1000 Hunde. Schlimme Zustände - tolle Hunde.

Deshalb werde im Jahr 2021 wieder verstärkt die Anzahl der Hunde steigern. Ich kann nicht anders. Es ist so traurig ...

 

Vermittlungshunde


"Muck"                                          "Vermittelt"  :)

  • Mischling (ca. 30cm)
  • geboren ca. 2019
  • männlich, kastriert
  • geimpft, gechipt
  • Abgabegrund: Tierheim Italien

Muck ist am 11.09.2021 bei mir angekommen.

Der kleine Rüde ist nur anfangs beim Kontakt etwas zögerlich, taut aber dann ganz, ganz schnell auf, liebt es gestreichelt zu werden, sitzt selbstverständlich auf den Schoß und spielt bis jetzt erstmal lieber mit den Menschen als mit den anderen Hunden.

Muck ist ein ganz netter und (bis jetzt) eher ruhiger Rüde. Er ist freundlich und verträglich mit seinen Artgenossen.

So wie er mit seinen Knopfaugen wirkt, so ist er wirklich ... süß und charmant :)


"Fussel"

  • English Setter (ca. 45cm)
  • geboren ca. 2016
  • männlich, kastriert
  • geimpft, gechipt
  • Abgabegrund: Tierheim Italien

Fussel kam am 11.09.2021 bei mir an.

Was soll ich sagen: Wer Fussel aufnimmt macht einen Glücksgriff :)

Er vergöttert Menschen, er liebt alles, er ahnt nie böses ... 

"Fusselt" durch die Gegend (wenn grad kein Mensch zum anhimmeln in der Nähe ist) und ist verträglich mit Artgenossen.

Ein so lieber und gutmütiger Hund.


"Yumi"

  • Mischling (ca. 40cm)
  • geboren ca. 2018
  • weiblich, kastriert
  • geimpft, gechipt
  • Abgabegrund: Tierheim Italien

Yumi kam am 11.09.2021 bei mir an.

Yumi ist anfangs etwas zögerlich, gleich danach jedoch aufgeweckt und sehr, sehr wichtig ;)  Sie ist freundlich, lieb, aufgeschlossen und verträglich mit Artgenossen.

Eine Hündin mit viel Potenzial, sehr gelehrig und aktiv, daher gerne zu sportlichen Personen, die keinen großen Hund nehmen können.

Eine tolle Hündin.


"Anni"

  • Jagdhundmischling (Endmaß ca. 50cm)
  • Geboren Mai 2021
  • weiblich
  • geimpft, gechipt
  • Abgabegrund: Tierheim Italien

Anni kam am 20.08.2021 bei mir an.

Anni ist ihrem Alter entsprechen verspielt, neugierig, fröhlich und unbesonnen im Umgang mit allen und jeden.

Interessent sollten sich aber nicht von ihren  Welpen Aussehen leiten lassen.

Anni ist ein Jagdhund, was nicht heißen soll, das diese Rasse "besonderst" schwer im Umgang ist. Allerdings könnte es sein, das Anni im reifen Alter bei einer falschen Anleitung seitens der künftigen Besitzer, eine Selbstständigkeit in Sache Nasenarbeit (Fährten & Jagdtrieb) ausgeprägter bekommen könnte wie andere Hunde.

Durch ihr junges Alter sehen noch alle Möglichkeiten offen.


"Flip"                                      

  • Chihuahua (ca. 25 cm)
  • geboren ca. 2010
  • männlich, kastriert
  • geimpft, gechipt
  • Abgabegrund: Tierheim Italien

Filp kam am 07.08.2021 bei mir an.

Flip wurde wegen seinem Alter im Tierheim Italien einfach abgegeben. Eine neuer, junger Hund wurde wieder geholt!

Unverständlich! Flip ist ein ganz lieber, anhänglicher, vermuster kleiner Hund.

Er ist verträglich mit Artgenossen, bevorzugt es aber lieber bei seinen Menschen ganz nah sein zu dürfen (liegt mit auf dem Sofa und im Bett).

Flip läuft bei mir jede Runde frei mit, er ist gesund und munter.

Flip würde sich für ältere Personen eignen die gerne einen kleinen Hund zum verwöhnen suchen.


                                                  Cynthia in Spiellaune :)


"Milli"                                      

  • Jagdhund-Mischling (45 cm)
  • geboren Dez. 2020
  • weiblich, kastriert
  • .geimpft, gechipt
  • Abgabegrund: Tierheim Italien

Milli kam am 10.04.2021 bei mir an.

Milli ist anfangs Fremden gegenüber etwas skeptisch, das ist durch ihr Aufwachsen im Tierheim durchaus nachvollziehbar, dafür ist sie aber mit Hunden super sozialisiert und sehr verspielt.

Durch meine lange Arbeit mit Hunden lerne ich viele Charakterzüge kennen. 

Milli ist die pfiffigste, schlauste Junghündin die ich je kennengelernt habe.

Deswegen muss man sich bewusst sein, dass diese sehr wohl tolle Hündin bei falscher Signalsetztung eine Selbstständigkeit an den Tag legen wird, die sich u.a. durch einen Jagdtrieb äußern könnte. 

Bei mir läuft Milli immer frei mit und ist zuverlässig abrufbar. Das ist sehr wohl machbar, da sie bei mir klare Regeln bekommt.

Milli ist eine super klare Hündin, lieb, freundlich und aktiv.

Sie ist prima :)


"Smilla"                                   

  • Jagdhund-Mischling (ca. 50cm)  
  • geboren ca. 2018
  • weiblich, kastriert 
  • geimpft, gechipt
  • Abgabegrund: Tierheim Italien

Die Hündin kam am 06.02.2021 bei mir an. 

Smilla ist anfangs zurückhaltend. Dies ist Nachvollziehbar, wenn man an den Aufenthalt im Horrortierheim denkt, dennoch sucht die Hündin den Kontakt zum Menschen und man kann auch schon beobachten, dass in ihr eine freche und witzige Hündin steckt. 

Mit Einfühlungsvermögen, Geduld und Zeit wird auch diese Hündin zu einem tollen Begleithund heranwachsen. 

Durch ihren schlanken Körperbau würde sie sich perfekt für sportliche Personen eignen.

Update 22.03.2021:

Smilla genießt es mittlerweile gestreichelt zu werden. Sie sucht den Kontakt und die Nähe.

Ich bin überzeugt, das ihr zurückhaltendes Wesen mit einen "Einfangtrauma" zusammen hängt.

Sie will so gerne ... sie ist so toll, man bracht nur Geduld und Verständnis.

Update 21.05.2021:

Smilla ist mir gegenüber so vertraut geworden, das sie freudig mit ins Auto springt und beim spazieren gehen frei mit läuft.

Update 14.07.2021:

Mittlerweile geht Smilla auch auf fremde Personen zu, lebt selbstverständlich, als wäre sie schon immer im Haus aufgewachsen bei mir mit, liebt es auf den Sofa zu schlafen und ist unglaublich verschmust und anhänglich geworden.

Eine so tolle, sanfte und wunderschöne Hündin. Man muss ihr nur etwas Zeit geben.


"Cynthia"

  • Mischling (ca. 50 cm)
  • geboren  2018
  • weiblich, kastriert
  • geimpft, gechipt
  • Abgabegrund: Tierheim Italien

Die Hündin kam am 06.01.2021 bei mir an.

Cynthia kam als Welpe zusammen mit ihren Geschwister in Italien ins Tierheim. Dort lebte sie, bis sie ich sie bei mir aufnahm. 

Cynthia ist sehr zurückhaltend und muss sich erst langsam an die Außenreize und Menschen gewöhnen.

Die Hündin ist kein Angstbeißer im Gegenteil, sie macht sich starr vor Angst. Cynthia orientiert sich sehr an anderen Hunden, deshalb wäre ein bereits vorhandener souveräner Hund von Vorteil. 

Ich bin mir sicher mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen, kann ein Vertrauen zum Menschen aufgebaut werden.

Sie hat es mehr als verdient und wird es lernen.

Update 02.05.2021:

Cynthia ist zwischenzeitlich deutlich aufgetaut, sie freut sich sehr wenn ich sie rufe, nimmt Futter aus meiner Hand und ich kann Cynthia auch mal kurz berühren.

Sie möchte so gerne ... traut sich immer mehr ... sie bekommt ihre Zeit ...

Update 06.06.2021:

... jetzt haben wir es vom kurzen berühren zum streicheln hin geschafft, sie genießte es sehr :) und kommt schwanzwedeln zum kraulen ...  geschafft :) ... 


"Mamelie"

  • Jagdhund (ca. 40 cm)
  • geboren ca. 2019
  • weiblich, kastriert
  • geimpft, gechipt
  • Abgabegrund: Tierheim Italien

Mamelie kam am 07.08.2021 bei mir an.

Mamelie ist eine zurückhaltende Hündin, die noch mit fremden Menschen und Außenreizen überfordert ist.

Allerdings fasst sie für ihre Vorgeschichte schneller Vertrauen wie gedacht. Sie lässt sich mittlerweile von mir streicheln, liegt mit im Haus auf den Sofa und fährt gerne im Auto mit.

Beim spazieren gehen läuft sie bereits frei mit.

Sie braucht etwas Zeit, Verständnis und Geduld.

Bilder folgen in den nächsten Tage.


Welpen und Junghunde verschiedener Altersstufen, Größen und Mischungen

 In Italien sind die Tierheime voll mit verschiedensten Junghunden. Bei Interesse wenden Sie sich gerne an mich oder an Giovanna von Cani di Italia www.hunde-aus-italien.de   oder    0171 3197851